Mag.a art Simone Svoboda

Mag.a art. Simone Svoboda


2020 Mag.a art. Universität für angewandte Kunst Wien

2017 Eröffnung WerkAtelier KUNSTHERUM, Wien

2014 Gründung der „Wiesenwerkstatt“

1996-1999 Glasatelier Prof Jack Ink. Tribuswinkel 
1995 Diplom für Design und Kunsthandwerk, Glasfachschule in Kramsach/Tirol/A

Ich bin Simone Svoboda und brenne für Glas als den kreativen Werkstoff überhaupt. Meine Reise begann 1995 mit dem Besuch und Diplom für Design und Kunsthandwerk an der Glasfachschule in Kramsach.

 

Den kreativen Umgang, das Glashandwerk und die „Kunstfertigkeit“ mit dem Werkstoff Glas habe ich während meiner Zusammenarbeit mit dem renommierten Glaskünstler Prof. Jack Ink in seinem Studio in Tribuswinkel/Baden bei Wien, 4 Jahre lang verfeinert. Meine Werke wurden in verschiedenen Gruppen- und Einzelausstellungen unter anderem bei den Österreichischen Werkstätten in Wien präsentiert.

 

Nach einem Ausflug in die Verkaufswelt von technischen Glaslösungen bei der Firma Eckelt wurde der Wunsch nach einem eigenen Glasstudio immer größer. Glasbruchstückweise habe ich mir Geräte und Atelier gesucht und Konzepte erarbeitet, um meine Leidenschaft mit anderen zu teilen, mein Wissen weiterzugeben. Während meiner Studienjahre zur Kunstpädagogin an der Universität für angewandte Kunst in Wien, habe ich mit vielen anderen Werkstoffen und Techniken gearbeitet und mein künstlerisches Ausdruckspektrum erweitert.

 

Meine 3 Kinder waren ein Anstoß die Wiesenwerkstatt zu gründen. Freude am Gestalten mit allen Sinnen, das Umsetzten eigener Ideen und Beachten der Materialqualität sind mir wichtig. Ich lege in meiner Arbeit großen Wert auf Nachhaltigkeit und Produktionsfairness. Es wird vieles recycelt! Neben Glas biete ich Arbeiten mit Email, Filzen, Keramik und Upcycling.

Arbeit mit Kindern und ihrer Neugier macht mir große Freude. So entstanden tolle Kooperationen, wie zum Beispiel:

 

Entwicklung von Führungskonzepten mit dem ZOOM Kindermuseum und der Kinderuni Kunst.

Kreativkonzepte und Kinderschminken bei Events von: WienExtra, Kinderfreunde, Jugend am Werk, Biohof Adamah Hoffest oder als privates Eventpackage.

 

Seit 2017 betreibe ich mein eigenes „WerkAtelier“ KUNSTHERUM, in dem ich seither das Spektrum am Bearbetungstechniken immer wieder optimiert und erweitert habe, sodass. Und einzigartig in Österreich: DIE MOBILE GLASWERKSTATT.

 

WARUM GLAS?

Kaum ein anderer künstlerischer Werkstoff ermöglicht fast unendliche  Verarbeitungs- und Anwendungsmöglichkeiten: ein Material mit einem normalerweise festen Aggregatszustand, kann durch Erhitzen frei verformt werden, es ist einmal flexibel, dann wieder starr, durchsichtig oder durchscheinend oder aber völlig opak. Es kann alle Farben haben, verschiedenste Oberflächen, Klänge, oder aber auch leuchten, Licht reflektieren, absorbieren und leiten! Es läßt sich schleifen, schneiden, bohren, zerbrechen, schmelzen, biegen, aufblasen, ätzen, bemalen und gravieren, kleben und natürlich mit allen möglichen anderen Materialien verbinden!

 

 

 


2014 habe ich die
wiesenwerkstatt gegründet. Hier können Kinder und Jugendliche verschiedene Techniken und Materialien erproben. Ich helfe ihnen dabei, in Anlehnung an KünstlerInnen eigene Ideen umzusetzen. Im Rahmen der Generationenwerkstatt arbeiten Kinder mit Erwachsenen gemeinsam. 

Hier bekommen
1-Weg-Flaschen ein
stylisches 2-tes Leben

Beispiele für kränzgeniale Produkte: Blumenkränze für festliche Anlässe,
Tisch- und Wanddekoration, Trinkgläser, Kleinmöbel, Beleuchtung,
Geschenke für festliche Anlässe, Kuriositäten…

Bruchglas wird Brauchglas und
Gebrauchtes wird wieder zu Brauchbarem

 

"Ich lege großen Wert auf Nachhaltigkeit und Produktionsfairness: es wird vieles recycelt!"
° Wichtig in der Arbeit mit euch ist für mich Freude am Gestalten mit allen Sinnen und Beachten der Materialqualität!"
Simone Svoboda
KünstIerIn